„Sie werden von uns hören“


Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie verabschiedet 2. Bachelor-Studiengang

„Sie haben extrem viel geleistet und sie haben allen Grund, stolz auf sich zu sein“, betonte IHK-Hauptgeschäftsführerin Dr. Ilona Lange. Das Lob gilt den 42 Absolventen der Verwaltungs- und Wirtschaftsakade-mie Hellweg-Sauerland (VWA), denen nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums jetzt der akademische Grad Bachelor of Arts verliehen wurde.

 
Sie sind zweigleisig gefahren – und das mit beeindruckenden Ergebnissen: Dreieinhalb Jahre lang haben die jungen Männer und Frauen eine betriebliche Ausbildung gemeistert und zugleich an der VWA als 2. Bachelor-Studiengang (und der erste in Arnsberg) ihr Studium absolviert. „Damit haben sie den Grundstein für ihre Karriere gelegt.

Sie sind die qualifizierten Führungsnachwuchskräfte für die Unternehmen in unserer Region“, sagte Dr. Ilona Lange während der Verabschiedung in der Arnsberger Schützenhalle. Einmal wurde die Note „sehr gut“, 33-mal „gut“ und achtmal „befriedigend“ vergeben. Drei Absolventinnen wurden besonders für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet: Anne Kersting aus Schmallenberg (Grohe AG, Hemer) schloss ihr Studium mit der Note „sehr gut“ ab, Sina Neuhaus aus Werl (Werner Langer GmbH, Meschede) und Julia Tausch aus Schmallenberg (Brauerei C. & A. Veltins, Meschede) jeweils mit der Note „gut“. 

An der feierlichen Zeugnisvergabe nahmen nicht nur die Studierenden, ihre Familien, Freunde, Dozenten und Unternehmensvertreter teil, sondern auch Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel. Er sprach den Absolventen seinen tiefen Respekt aus und freute sich, dass Arnsberg mit der VWA zum Studienort geworden ist: „Ich bin begeistert: Zum ersten Mal wird in unserer Stadt der Bachelor-Grad verliehen.“ Gerade in Zeiten, in denen der Wirtschaft mehr und mehr qualifizierte Mitarbeiter fehlten, sei es wichtig „nicht davon zu sprechen, dass uns Fachkräfte fehlen, sondern dass wir beste Karrieremöglichkeiten bieten“. Das Potenzial müsse genutzt werden, um die Region als Industriestandort mit zukunftsfähigen Unter-nehmen zu festigen.

Und dafür haben die Absolventen im Laufe ihrer dualen Ausbildung so manches Opfer gebracht, wie Studien-gangsprecher Tim Thiele in seiner Rede mit einem Au-genzwinkern berichtete: „Wir haben es geschafft – mit viel Stress und wenig Freizeit“. Jetzt wollten sie die Zukunft der Unternehmen aktiv mitgestalten. „Sie werden von uns hören“, versprach Thiele.

Das duale Studium an der Verwaltungs- und Wirtschafts-akademie dauert dreieinhalb Jahre, in denen die jungen Menschen sowohl studieren als auch parallel eineinhalb Jahre lang eine betriebliche Ausbildung im kaufmännischen Bereich absolvieren. Zudem bietet die IHK-Tochter für Betriebswirte (VWA) und Betriebswirte (IHK) ein sehr gefragtes Anschlussstudium zum Bachelor of Arts an, dem sich bisher 11 Kooperationspartner in ganz Deutsch-land angeschlossen haben. Seit Gründung der Akademie 1994 haben bereits 551 Studierende ihren Abschluss gemacht.

Die Absolventen aus dem HSK:
Alexander Jolk, Arnsberg (KIK Textilien und Non-Food GmbH, Bönen)
Anne Kersting, Schmallenberg (Grohe AG, Hemer)
Nadine Keßler, Arnsberg (Wissner-Bosserhoff GmbH, Wickede)
Susanne Klöckener, Arnsberg (Trilux GmbH & Co. KG, Arnsberg)
Katharina Köchling, Meschede (Brauerei C. & A. Veltins, Meschede-Grevenstein)
Isabella Maria Lachowski, Arnsberg (Martinrea Honsel Germany GmbH, Meschede)
Friederike Lübke, Arnsberg (Wepa Papierfabrik P. Krengel GmbH & Co. KG, Arnsberg-Müschede)
Christopher Ratz, Olsberg (F. W. Oventrop GmbH & Co. KG, Olsberg)
Dana Sagrey, Arnsberg (Walter Hillebrand GmbH & Co. KG, Wickede)
Inga Schäfer, Sundern (BJB GmbH & Co. KG, Arnsberg)
Marietta Schwingenheuer, Arnsberg (Wepa Papierfabrik P. Krengel GmbH & Co. KG, Arnsberg-Müschede)
Michael Seemer, Meschede (Hoppecke Batterien GmbH & Co. KG, Brilon)
Thomas Sommer, Winterberg (Egger Holzwerkstoffe Bril-on GmbH & Co. KG)
Frederik Streit, Arnsberg (Selecta-Werk GmbH, Arnsberg)
Julia Tausch, Schmallenberg (Brauerei C. & A. Veltins, Meschede-Grevenstein)
Marian Thiel, Eslohe (Martinrea Honsel Germany GmbH, Meschede)
Dominik Tyka, Sundern (Athmer oHG, Arnsberg-Müschede)
Michael Christian Adams, Meschede (Hoppecke Batterien GmbH & Co. KG, Brilon)
Jana Sabrina Adolph, Arnsberg (Julius Cronenberg o.H., Arnsberg-Müschede)
Daniel Giesa, Arnsberg (Trilux GmbH & Co. KG, Arns-berg)
Kristin Hane, Arnsberg (Egger Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG)
Dominik Christoph Hanke, Brilon (Trilux GmbH & Co. KG, Arnsberg)
Jessica Hermes, Arnsberg (Kverneland Group Deutsch-land GmbH, Soest)

Die Absolventen aus dem Kreis Soest:
Achim Kießler, Ense (MeisterWerke Schulte GmbH, Rüthen)
Nastasia Koch, Ense (Wickeder Westfalenstahl GmbH, Wickede)
Waldemar Lehmann, Werl (Paul Neuhaus GmbH, Werl)
Sina Neuhaus, Werl (Werner Langer GmbH & Co. KG, Meschede)
Sabine Schulze, Bad Sassendorf (Kverneland Group Soest GmbH)
Tim Thiele, Wickede (EWH Holding GmbH & Co. KG)
Axel Timmermann, Lippstadt (avitea GmbH work and more, Lippstadt)
Sabrina Emde, Werl (ATELCO Computer Event GmbH, Möhnesee)
Ricarda Hartung, Möhnesee (Franz Kerstin Haus und Garten GmbH & Co. KG, Soest)

Die Absolventen aus der Nachbarschaft:
Tobias Dickel, Bad Berleburg (Kusch + Co GmbH & Co. KG, Hallenberg)
Fabian Disic, Fröndenberg (HOPPE Vermögensbetreuung GmbH & Co. KG, Menden)
Theresa Fester, Wadersloh (Kverneland Group Soest GmbH)
Miriam Funke, Menden (BARTEC Sicherheits- und Schaltanlagen GmbH, Menden)
Katharina Gonsior, Fröndenberg ( OBO Bettermann GmbH & Co. KG, Menden)
Ann-Kathrin Schubert, Dortmund (Jungheinrich AG, Hamburg)
Waleri Tadaewsky, Hamm (Franz Kerstin Haus und Gar-ten GmbH & Co. KG, Soest)
Christoph Wilczek, Hamm (BJB GmbH & Co. KG, Arns-berg)
Nora Hesse, Bönen (KIK Textilien und Non-Food GmbH, Bönen)
Tim Klauke, Haltern am See (Jungheinrich AG, Hamburg)

Bildzeile:
Sie haben allen Grund, stolz auf sich zu sein: Die Absolventen des Bachelor-Studienganges der VWA, hier mit Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel (3. Reihe, re.), IHK-Hauptgeschäftsführerin Dr. Ilona Lange (2. v. re.), Studienleiter Prof. Dr. Jörn Littkemann (2. Reihe, 2. v. re.), VWA-Leiter Hans-Jürgen Ramm (2. Reihe, re.) und Saskia Dieckmann, stellvertretende Leiterin der VWA (re.).